Tiere sehen dich an

  20. Januar 2013

Während des Fahrtenzeitraums Ende September 2012 beschäftigten sich Leistungskurse Kunst des 1. und des 3. Semesters mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier.

Am 26., 27. und 28.9. 2012 arbeiteten Nicole König und Wolfgang Thies, die schon mehrere Projekte an unserer Schule durchgeführt haben, mit den Leistungskursen von Frau Kosanke und Frau Schönherr zu der Frage, welchen Blick der Mensch auf das Tier hat. Am Anfang stand der Besuch der Gemäldegalerie am Kulturforum, wo die Schülerinnen und Schüler sich zunächst mit Gemälden beschäftigten, auf denen Tiere dargestellt sind, um sich anschließend in einer Führung gegenseitig über ihre Erkenntnisse zu informieren. Danach besuchte die Gruppe den Zoo. Dort wurden in vorbereiteten Skizzenbüchern Zeichnungen von Tieren angefertigt.

Der zweite Tag war der praktischen Arbeit in der Schule gewidmet. Zunächst sollten in Anlehnung an die am Vortag entstandenen Skizzen Zeichnungen von Tieren unter dem Gesichtspunkt der Kategorisierung angefertigt werden. Diese sollten nicht zwangsläufig der "korrekten" wissenschaftlichen Betrachtungsweise folgen.

Mehrere Stunden verbrachten die Schülerinnen und Schüler danach in Gruppen damit, Dioramen für bestimmte Tiere zu bauen. Besonders beliebt waren dabei Tiere, denen man für gewöhnlich aufgrund ihre geringen Größe weniger Aufmerksamkeit schenkt.     

Die Dioramen wurden abschließend mit inszenierten Texten präsentiert und unter fachkundiger Anleitung von Nicole König und Wolfgang Thies auf Video aufgenommen.

Am dritten Tag wurden, wiederum in Gruppen, aufwändige Tiermasken gebaut. Diese wurden bei dem abschließenden Besuch im Zoo von einzelnen Schülerinnen und Schülern getragen, während die anderen Gruppenmitglieder mit Mikrophonen und Kameras bewaffnet Zoobesucher interviewten.

Die Tiermasken wurden nach Abschluss der Projekttage in einer Vitrine am Mathilde-Jacob-Platz ausgestellt.

Wir bedanken uns für das große Engagement von Nicole König und Wolfgang Thies! Das Projekt wurde über die Fördersäule 3 des Berliner Projektfonds und ungenannten Sponsoren finanziert.

Weitere Informationen sowie Filmbeispiele finden Sie unter www.niwo-archiv.info/tiere