Studenten der FU erklären Aufbau und Funktionsweise eines Mobilfunknetzes

  12. September 2012

In den vergangenen drei Wochen haben Lehramts-Studenten der Arbeitsgruppe Didaktik der Informatik der Freien Universität Berlin im Rahmen der Kooperation unserer Schule eine Unterrichtsreihe zum Thema "Mobil Telefonieren" in einem Wahlpflichtkurs Informatik am Gymnasium in Tiergarten erprobt.

Neben dem Aufbau und der Funktionsweise eines Mobilfunknetzes ging es dabei auch darum herauszufinden, was die von Mobilfunkanbietern gespeicherten Daten alles über deren Benutzer aussagen. Am Beispiel einer Visualisierung der Verbindungsdaten des Politikers Malte Spitz wurde deutlich, dass es bei der Debatte um Vorratsdatenspeicherung durchaus um aussagekräftige Informationen geht, die mit der Erstellung einer Historie der Aufenthaltsorte eines Benutzers weit in das Privatleben hineinreichen und damit unter den Geltungsbereich des Bundesdatenschutzgesetzes fallen. Wie Malte Spitz an seine Verbindungsdaten gekommen ist berichtete letzten Juni in einem Vortrag auf einer TED-Konferenz.

Bildquelle: Mferrand, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/Parabolic_Antennas.jpg